ROBERIT | LABOSIM | KLOSE-VITAL

News

17.04.2017

N16 Transjurane Biel-Boncourt fertiggestellt

 

Mit der Eröffnung der letzten beiden Teilabschnitte „Delémont Ost-Choindez“ am 05. Dezember 2016 sowie „Court-Loveresse“ am 03. April 2017 ist die Autobahn A16 nun durchgängig zwischen Biel und der Landesgrenze bei Boncourt befahrbar. Insgesamt führt die 85 km lange Transjurane (48 km im Kanton Jura und 37 km im Kanton Bern) durch 33 Tunnel und Galerien sowie über 20 Viadukte. 18 Voll- und 6 Halbanschlüsse gewährleisten die Entlastung der umliegenden Städte und Dörfer. Der Ausbaustandard ist zweispurig (Autostrasse) und viespurig (Autobahn).

 

Die eidgenössische Volksabstimmung vom 01. Oktober 1984 führte zur Aufnahme der A16 ins Nationalstrassennetz. Bereits im September 1987 erfolgte der erste Spatenstich beim Mont-Terri-Tunnel und nun, 30 Jahre später, ist die Strasse vollendet. Die Endabrechnung der Baukosten beträgt ca. 6.6 Milliarden Franken.

 

Die Roberit AG durfte die Markierungsarbeiten auf den beiden letzten Teilstücken  im Auftrag der Kantone Bern und Jura ausführen. Trotz variabler Witterung fanden die umfangreichen Markierungen zur Zufriedenheit der beiden Bauherrschaften ihren Abschluss.  Insgesamt durfte die Roberit AG auf 8 von total 17 Teilabschnitten die Markierungsarbeiten ausführen.

 

Hier sehen Sie unsere Mitarbeiter, wie sie die letzte Neumarkierung auf der 85 km langen A16 anbringen.

 


20.01.2017

Unser rutschfester Radweg zeigt Ihnen den Weg durch die Ausstellung

 

Bike / Design / City titelt die Ausstellung zur Velomobilität, die im Gewerbemuseum Winterthur bis zum 30. Juli 2017 alle Facetten rund um ein wichtiges Mobilitätskonzept des 21. Jahrhunderts aufzeigt. Bike / Design / City beleuchtet Entwicklungspotenzial und Zukunftsaussichten der verschiedenen Formen des Velofahrens. Diverse Veranstaltungen ergänzen die Ausstellung, Informationen ersehen Sie unter www.gewerbemuseum.ch.

 

Radfahren gilt auch dank der Entwicklungen im Bereich der E-Bikes als neues Symbol für Flexibilität und Tempo sowie für ein urbanes Lebensgefühl. Entsprechend werden Strassen und Wege benötigt, die den Velofahrenden einen sicheren und rutschfesten Untergrund gewähren. Unsere Eigenentwicklung Luxorit Rollplastik bietet sich hierfür geradezu in idealer Weise an. Luxorit Rollplastik basiert auf einer 2-Komponenten-Kaltplastikmasse und wird seit 2012 erfolgreich für Flächenbeschichtungen sowie für Sicherheits- und Strassenmarkierungen überall dort eingesetzt, wo eine dauerhafte Rutschfestigkeit Pflicht ist. Luxorit Rollplastik verfügt über BASt-Prüfzeugnis und IMP-Attest.

 

Der Weg durch die Ausstellung besteht aus unserem rutschfesten Radweg, hergestellt mit dem Produkt Luxorit Rollplastik. Ueberzeugen Sie sich vor Ort, wir laden Sie gerne zur Besichtigung von Bike / Design / City ein.

 

Das Gratisticket liegt für Sie bereit unter: info@labosim-markierungen.ch

 

Nach Beendigung der Ausstellung findet Luxorit Rollplastik Eingang ins Material-Archiv des Gewerbemuseums Winterthur. Dabei handelt es sich um ein interaktives Labor für Materialrecherchen, bestehend aus einem digitalen Nachschlagewerk, Materialmustern sowie einer reichhaltigen Schausammlung. Genutzt wird das Archiv von Schulklassen, Berufsschulen, Hochschulen mit technisch-wissenschaftlicher oder gestalterischer Ausrichtung sowie von Interessierten auf der Suche nach Inspiration. Das Material-Archiv bietet Hilfestellung bei der Recherche von Materialinformationen und zeigt die Materialmuster in digitaler sowie in haptisch ertastbarer Form. 

 

Die Labosim Markierungs AG dankt dem Gewerbemuseum für die Möglichkeit, ein gutes Produkt in ein noch besseres Licht setzen zu können. 

 




04.04.2016

Ein neuer Anhängerzug für die Stadt Zürich mit EuroVI-Motor

 

Die Roberit AG erhielt von der Stadt Zürich, Dienstabteilung Verkehr, einen Vierjahres-Auftrag für die Ausführung von Markierungsarbeiten auf dem gesamten Stadtgebiet für die Jahre 2016-2019. Grund genug, um eine zukunftsweisende Investition zu tätigen.

 

Die für die Strassenmarkierungen in der Stadt Zürich zuständige Equipe Naumann ist mit Maschinen und Gerätschaften ausgerüstet, die dem Stand der Technik entsprechen. Zudem erhielt die Equipe ein Zugfahrzeug des Typs „lveco Daily" mit modernster Antriebstechnik:

 

  • EuroVI-Motor mit Partikelfilter und SCR-Technik (Adblue), welche entstehende Stickoxide (NOx) massiv reduziert (siehe unten stehende Tabelle)
  • HI Matic 8-Gang Automatikgetriebe für drehzahl- und geräuscharmes Fahren in Verbindung mit reduziertem Kraftstoffverbrauch
  • Eco-Smart-Generator mit Start/Stopp-Automatik für emissionsfreies Warten am Lichtsignal

 

Die Roberit AG dankt der Stadt Zürich für den erhaltenen Auftrag und freut sich auf die Markierungseinsätze in der Schweizerischen Wirtschaftsmetropole.Hochschulen mit technisch-wissenschaftlicher oder gestalterischer Ausrichtung sowie von Interessierten auf der Suche nach Inspiration. Das Material-Archiv bietet Hilfestellung bei der Recherche von Materialinformationen und zeigt die Materialmuster in digitaler sowie in haptisch ertastbarer Form.